Mittwoch, 31. Juli 2013

roermond







guten morgen,

inge:
rote bluse: mango, sale

diane:
strickoberteil: stefanel, vintage
top drunter: diy, chanel

ich:
tuch  als top geknotet: codello, sale
































namasté

Kommentare:

  1. Liebe Elke,

    ich bin immer wieder begeistert von deinen Knottechniken. Toll, wie du Sachen zu einem anderen Aussehen veränderst.

    Was mich aber immer wieder erstaunt: Wo bitte schön tut ihr das ganze Essen hin? Das sind ja Riesenportionen, die ihr verdrückt und dabei ausseht, als würdet ihr nichts essen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, knoten ist auch ganz einfach-einfach mal ausprobieren...

      zum essen:
      essen was der körper will! mit den augen und einem guten körpergefühl darauf achten was der körper verlangt und immer ruhe und zeit nehmen zum essen. wer geniesst und sich aufs essen freut, bleibt auch schlank. ausserdem machen wir alle sport! das braucht unser körper auch. ich geniesse die dehnungen und das strecken von den zehenspitzen bis zu den fingerspitzen etc pp... auch im brett mit der kraft aus den armen tut es meinem körper gut. und energie in form von Futter muss dann auch sein und wenn man in netter gesellschaft futtert macht es noch mehr spass!

      liebe grüsse
      elke

      ps, das lässt sich natürlich alles leicht sagen, wenn man schlank ist. ich habe auch freundinnen die nicht so dünn sind, aber die machen fast alle keinen sport oder essen auch das "falsche"...-also Chips, und fast food-scheiss-salopp gesagt... das kann man auch essen, aber sowas würde ich nur selten essen.-mag ich auch nicht so gerne-gsd...

      so, nochmal
      liebe grüsse
      elke

      Löschen