Sonntag, 20. Januar 2013

winter in köln



passend zum wintereinbruch habe ich mir meine füsse neu gemacht:

etwas frische farbe und lustige flower power motive mit swarovskis

pink, orange, lila und türkis, da freue ich mich beim täglichen yoga mit ursel in der vorbeuge, wenn ich meine füsse sehe.







rituals kerze, sale 12,50

buddhakopp: xenos, leicht defekt 10 euro, sonst 30 euro




















namasté



das muss noch gesagt werden:

save the earth
it´s the only planet
with 
chocolate&clothes




Kommentare:

  1. Mit welchen DVDs von Ursula Karven trainierst Du?
    Ich habe mir gerade Yoga del Mar und Yoga Everyday zugelegt und bin total begeistert

    AntwortenLöschen
  2. ....ach.... Elke....Du bist mir so sympathisch...diese unglaubliche Lebensweisheit am Ende....sehr richtig...;-)
    Und...danke für den Buddha Kopf...sehr schön.
    Ich mache kein Joga mit Ursel sondern lange Zeit mit Barbara. Sie ist jetzt etwas über 80 und unfassbar fit. Mein Traum in dem Alter noch so
    beweglich und fit zu sein. Ich arbeite daran..,;-)
    Liebste Grüße von der schäl Sick.....die gerade wieder eingeschneit wird
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. hallo zusammen,

    ich mache mit ursel immer ihre erste dvd-die power yoga. schon seit ende 2006! und mir ist sie nie zu langweilig. die yoga del mar ist mir zu anstrengend! soviel kardio brauche ich nicht und die vielen wiederholungen mag ich nicht. max 3 wiederholungen, sonst passts für mich nicht.

    und, danke claudia du sprichst mir aus dem herzchen, ich mache auch yoga, um im alter noch beweglich und fit zu sein. natürlich hilft es auch jetzt schon, während viele um mich herum über rückenschmerzen klagen, kann ich nur sagen, vor 2006 hatte ich auch solche probleme, aber seitdem ich täglich etwas meinen rücken dehne und strecke und meine muskeln etwas mit meinem eigenen körpergewicht trainiere, kenne ich solche sprüche von mir nicht mehr. und mein körper sieht auch noch viel besser aus. und ich ernähre mich gesünder, ohne es bewusst gewollt zu haben-es kam automatisch mit mehr wahrnehmung und mehr bewusstsein für mich und meine bedürfnisse.

    und wer ist barbara mit 80?-erzähl mal, bitte.

    namasté
    elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    Barbara war Joga-Lehrerin beim FIB e.V. (Frauen in Bewegung e.V.) und hat Kurse in Dellbrück gegeben. Sie hat ,glaube ich, Anfang letzten Jahres aufgehört...mit 81 oder 82.
    Sie sah aber beim besten Willen keinesfalls so aus. Klein, wuschelige weiße Haare, ein wenig schwerhörig, sehr sehr nett, fit, beweglich und dabei sehr elegant und leicht in ihren Bewegungen.
    Mit fünf Kindern (eins verstarb im Alter von 6 an Leukämie) hatte sie laut ein paar Erzählungen jedenfalls ein sehr bewegtes und keinesfalls ein einfaches Leben. Yoga hat ihr geholfen. Sie strahlt so eine Ruhe und Leichtigkeit aus. Das hat mich total beeindruckt. Bei ihr habe ich Hatha-Joga gemacht.
    Lange Zeit nur einmal in der Woche. Das hat aber schon ausgereicht, mich von meinen Verspannungen durch meine Arbeit am PC zu befreien und mich wieder "aufrechter" zu fühlen.
    Und...es ist genau wie Du sagst. Yoga macht was mit einem (hab ich irgendwo mal gelesen). Tatsächlich geht man mit sich bewußter um. Für mich brauchte ich aber wieder etwas mehr Powersport.
    Deshalb mache ich ein wenig Joga zum Abschluß meines Trainings oder ein wenig zu Hause ohne DVD.
    Vielleicht sollte ich das mal einführen. Ich denke dann würde ich auch wieder mehr machen.

    Liebe Grüße
    Claudia
    Schönes Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,

    ich muss mich heute auch mal wieder zu Wort melden. Gelesen habe ich täglich, habe aber aus Zeitmangel (manchmal auch Faulheit :-( ) nicht kommentiert. Ich lasse mich ja gern von deinen Outfits inspirieren und auch von deiner Innendek0. Aber von deinem Garten bin ich restlos begeistert. Da würde ich alles vom Fleck weg nehmen. Sooooo schöne Deko. Einfach toll!!!.

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, musst grad schmunzeln, denn ich denk auch immer beim Trainieren auf der Matte an meine Pediküre! Ich sollte mich im Winter vielleicht auch mal wieder mehr um Farbe kümmern :-) und mich bei den Beugen immer drüber freuen! Sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im winter kann man sich auf die füsse machen was man will, weil man doch nicht gucken muss ob die offenen schuhe dazu passen...hauptsache die farbe passt zur yogamatte-hihi.

      ganz liebe grüsse

      elke

      Löschen